Alt Text

Thekentechnik

Unsere interne Forschungs- und Entwicklungsabteilung sorgt dafür, dass das Unternehmen immer am Plus der Zeit bleibt. Zum einen geht es hier um die Erweiterung unserer Geschäftsfelder durch die Entwicklung gänzlich neuer Produkte, um möglichst unterschiedliche Kundengruppen ansprechen zu können. Zum anderen versuchen wir aber auch, unsere bestehenden Geschäftsfelder zu stärken, unsere Produktportfolios zu erweitern und innovative Ansätze in den Markt zu bringen. So werden Theken entwickelt, die exakt auf die aktuellen Bedürfnisse der Kunden und des Marktes zugeschnitten sind. Wir entwickeln und bauen Theken mit Umluft-, Differential- und Push-Pull-Kühlung, die den unterschiedlichsten Anforderungen gerecht werden und ein optisches Highlight in jeder Verkaufszone setzen.

KRAMER setzt beim Thekenbau ausschließlich führende Kühltechnologien ein. Ob Umluft-, Differential- oder Push-Pull-Kühlung - eine verzögerungsfreie Steuerung der Kälteleistung schont Ihre kostbare Ware mit konstant idealem Klima und erhält sie so frisch, wie sie ist. Ergonomisch optimierte Bedingungen, wie beispielsweise die erhöhte Warenauslage, erleichtern das Bedienen, verbessern die Sicht des Kunden auf das Angebot und fördern somit den Verkauf.

  • Die warenschonende und langlebige Kühltechnik von KRAMER-Theken erzeugt durch großflächige Verdampfer eine raumfüllende und gleichmäßige Kühlung sowie optimale Feuchtigkeitswerte in Ihrer Theke.
  • Die Möglichkeit der erhöhten Präsentation bewirkt das „Hervorheben“ der Ware im wahrsten Sinne des Wortes. Die Köstlichkeiten rücken stärker in den Blickwinkel des Kunden.
  • Ergonomische Arbeitsbedingungen: die erhöhte Warenauslage ermöglicht eine komfortable Eingriffshöhe.
  • Die leichte Pflege und Reinigung der Theke ist durch eine gute Zugänglichkeit sowie durch minimierte Ecken, Kanten und Rillen gewährleistet.
  • Höchste Verarbeitungs- und Materialqualität durch Eigenfertigung in unserem Haus garantieren Ihnen jahrelange Zufriedenheit und anhaltenden Verkaufserfolg.
  • Die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten der Thekenfronten lassen Ihre Vorstellungen und Wünsche wahr werden.

Thekentechnik auf den Punkt gebracht: die KYLA besticht durch Geradlinigkeit, Qualität und schnelle Lieferung. Der Newcomer unter der KRAMER-Theken ist speziell für den Einsatz in der Großfläche und dem Lebensmitteleinzelhandel konstruiert. Die KYLA überzeugt durch ihr ausgewogenes Preis-Leistungs- Verhältnis und punktet dennoch mit der bewährten KRAMER-Qualität. Standardisierte Ausführungen ermöglichen eine schnelle Lieferung. Trotz ihrer Geradlinigkeit ist die KYLA flexibel und variabel – einhängbare Thekenfronten erlauben ein unkompliziertes und schnelles Facelift. Dank der ausgefeilten Thekentechnik stehen Nachhaltigkeit, Warenschonung und lange Haltbarkeit der Produkte im Fokus.

Mehr Infos finden Sie hier.

Die flexline ist ein wahres Chamäleon und lässt sich individuell an den jeweiligen Bedarf anpassen. Ein durchdachtes Konzept entsteht aus dem Zusammenspiel vieler Bausteine, beispielsweise der flexiblen Warenpräsentation sowie dem richtigen Verhältnis zwischen Bedienung und Selbstbedienung. Genau das schafft die flexline, die innovative Thekengeneration von KRAMER Ladenbau. Getreu ihrem Namen besticht die gesamte flexline-Serie durch Flexibilität auf allen Ebenen. Von Bedienung auf SB, von heiß auf kalt, vom Frühstück bis zum After-Work-Event. Die Anpassung ans tageszeitenabhängige Geschäft auf kleinster Fläche ist damit schneller und unkomplizierter denn je. Ausgefeilte Technik bildet den Grundbaustein für die flexible Thekenserie. Dabei steht der Erhalt der hohen Produktqualität über einen langen Zeitraum im Vordergrund.

Individualität ist ihr zweiter Vorname: Unsere PRIMO ist einzigartig, funktionell und extrem leistungsstark. Das Prinzip „Form Follows Food“ trifft wohl nirgends besser zu als bei der PRIMO. Sie ist bis ins letzte Detail personalisierbar und wird individuell an ihren Verwendungszweck angepasst. Unterschiedliche Glasaufsätze und Sonderlängen sind realisierbar und verschiedenste Designmöglichkeiten verleihen ihr Einzigartigkeit. Außerdem besteht die Option von versenkbaren Scheiben und integrierten Thekenwaagen. Die SBKühlung erlaubt einen schnellen Wechsel zwischen Bedienungs- und Selbstbedienungstheke. Dank der bewährten KRAMER- Technik ist sie extrem leistungsstark und garantiert mehr Warenerhalt über einen langen Zeitraum. Zudem ist die Theke besonders bedienerfreundlich sowie ergonomisch konstruiert.

Wir entwickeln und bauen Theken mit Umluft-, Differential- und Push-Pull-Kühlung, die mit den unterschiedlichsten Anforderungen in jedem Thekenverband in der gewünschten Optik kombinierbar sind.

  • DIE UMLUFTKÜHLUNG

    Bei der Umluftkühlung wird die Luft mit Hilfe von Ventilatoren durch den in der Bodenwanne liegenden Verdampfer geblasen, so dass eine gleichmäßige Luftzirkulation erzeugt wird. Der Verdampfer nimmt die warme Luft auf und gibt kalte Luft ab, die dann über die ausliegenden Lebensmittel geleitet wird. Durch eine ständige Optimierung der Bauteile und der Luftführung benötigt die Theke aktuell eine Verdampfungstemperatur von -5/-6°C bei gleicher Leistung. Eine höhere Stapelung der Ware und zudem eine vergrößerte Auslagentiefe wurde ebenfalls in jüngster Zeit marktreif umgesetzt. So kann insgesamt mehr Ware - jedoch ohne maßgebliche Beeinträchtigung der Ergonomie - präsentiert werden. Weitere Verbesserungen der Warenqualität werden durch geringere Produkttemperaturschwankungen, sowie verkürzte Abtauzeiten der Verdampfer erzielt. Durch eine weitere Verkürzung der Verdampfer-Laufzeiten wird die Rückführung der Feuchte in der Theke nochmals verbessert.
     
  • DIE DIFFERENTIALKÜHLUNG

    Die Differentialkühlung zeichnet sich durch eine natürliche Kälteströmung und den direkten Kontakt mit den zu kühlenden Lebensmitteln aus. Die Luft in der Theke wird durch Wärmeströme (beispielsweise durch frische Ware) in Bewegung versetzt und zirkuliert über einen Verdampfer, der sie wieder abkühlt. Die kalte Luft fällt durch die Schwerkraft nach unten (natürliche Konvektion) und breitet sich über der ausliegenden Ware aus. Zusätzlich sorgt ein Kühlplattenverdampfer von unten für eine gleichmäßige Temperatur, welche die zu kühlenden Lebensmittel umgibt. Hierbei spricht man auch von einer „Stillen Kühlung“.
     
  • PERFEKTION IN DER SYNTHESE - DIE PUSH-PULL-KÜHLTECHNIK

    die neue Push-Pull-Kühltechnik Die Idee, die Vorteile der Umluftkühlung mit denen der stillen Kühlung zu verbinden, konnten wir ebenfalls erfolgreich umsetzen. In der patentierten KRAMER Push-Pull-Kühlung findet sie ihre Anwendung. Die neue, variable Steuerung für Temperatur und Luftfeuchte erzeugt in der Frischetheke stets ein optimales Klima. Die natürliche Luftstromrichtung wird periodisch bzw. durch impulsartige Kaltluftstöße unterstützt und erzeugt einen stabilen Kältesee, der sich vollflächig über die Ware legt. Hochsensible Temperatursensoren sorgen im gesamten Warenraum für eine gleichmäßig verteilte und konstante Temperatur. Der zusätzlich von unten gekühlte Warenboden ist komplett geschlossen und dadurch einfach und schnell zu reinigen. Die neue Push-Pull-Kühltechnik eignet sich dadurch unter anderem ideal für die verkaufsfördernde Präsentation von rohem und geräuchertem Fisch.

Einfach aber genial! Eine vorteilhafte Option bietet die integrierte und somit platzsparende Thekenwaage. Als Dreh- und Angelpunkt im Verkauf macht sie sich so unsichtbar wie möglich. Der barrierefreie Verkaufsdialog schafft aus der Sicht des Kunden Vertrauen und setzt Impulse für Zusatzkäufe.

Ein durchdachtes Lichtkonzept gehört ebenso zum Ladenbau wie eine einwandfrei funktionierende Theke oder gemütlich eingerichtete Sitzecken. Je nach Warengruppe können die Produkte durch unterschiedliche Lichtfarben oder Beleuchtungsstärken unterstützt werden. Backwaren kommen beispielsweise in warmtonigem Licht besser zur Geltung, für Fleischwaren ist ein erhöhter Rot- und Blauanteil optimal. Denn der Kunde weiß aus der Erfahrung: was gut aussieht, schmeckt auch gut.

Ins rechte Licht gerückt

KRAMER foodlight garantiert eine optimale Präsentation, ist ressourcensparend und langlebig. Der Einsatz von LED sorgt für die warenschonendste Beleuchtung, die derzeit möglich ist, da die Produkte nachweislich länger optisch ansprechend bleiben als bei konventioneller Beleuchtung. Dazu kommt, dass ein durchdachtes Lichtkonzept erhebliche Energieeinsparungen mit sich bringt. Gerade smarte Lichtsteuerungen via Bluetooth über eine App auf dem Smartphone oder Tablet sparen Ressourcen, da die Beleuchtung genau auf den Bedarf eingestellt werden kann. Diese Art der Vernetzung wird individuell auf jeden einzelnen Kunden zugeschnitten und gewährleistet jederzeit die optimale Ausleuchtung in allen Produktbereichen.

Dank unserem Hintergrundwissen als Ladenbauer können wir von Beginn an ein durchdachtes Gesamtkonzept – von der Planung über die Lichtberechnungen bis hin zum finalen Einbau – erstellen.

 

Ihre Vorteile mit KRAMER foodlight

  • Planung aus einer Hand → Profitieren Sie von unserer Kompetenz im Ladenbau
  • Verschiedenste Warengruppen werden optimal in Szene gesetzt
  • Beste Farbwiedergabe, CRI > 90
  • Spart erhebliche Energiekosten gegenüber konventionellen Leuchtmitteln
  • Lange Haltbarkeit bei gleichbleibender Lichtqualität über Jahre hinweg
  • Kein Leuchtmittelwechsel erforderlich → geringe Wartungskosten
  • Waren werden durch LED-Beleuchtung erheblich weniger beeinflusst als durch konventionelle
  • Für jedes Einsatzgebiet das ideale Licht und optimale Planbarkeit